Europäische Projekte

Zielsetzung des Programms

Das Programm "Leonardo da Vinci" will die grenzübergreifende berufliche Bildung fördern. Dazu soll Menschen, die sich in der Berufsausbildung befinden oder diese gerade hinter sich gebracht haben, ermöglicht werden, ihre Kenntnisse durch einen Auslandsaufenthalt zu vertiefen.

Der Hauptschwerpunkt des Programms Leonardo da Vinci liegt

  • auf der Steigerung von Attraktivität, Qualität und Leistungsfähigkeit der Berufsbildungssysteme,
  • auf der Verbesserung von Transparenz, Information und Orientierungssystemen,
  • auf der Anerkennung von Kompetenzen und Qualifikationen
  • sowie auf der Stärkung der Europäischen Dimension.

Spezifische Zielsetzungen sind:

  • Unterstützung der Teilnehmer von Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen beim Erwerb und beim Einsatz von Wissen, Fähigkeiten und Qualifikationen zur Förderung ihrer persönlichen Entwicklung, ihrer Beschäftigungsfähigkeit und ihrer Teilnahme am europäischen Arbeitsmarkt.
  • Unterstützung von qualitativen Verbesserungen und von Innovation in Bezug auf die Systeme, Einrichtungen und Verfahren der beruflichen Aus- und Weiterbildung.
  • Erhöhung der Attraktivität von beruflicher Aus- und Weiterbildung und Mobilität für Arbeitgeber und Einzelpersonen sowie Erleichterung der Mobilität von Auszubildenden am Arbeitsplatz.
 
Die Kursteilnehmer hatten bei NILE sichtlich Spaß.© Regierung von Oberfranken

Englisch - Auslandsfortbildung

Sprachliche Qualifikation von Englisch-Lehrkräfte mit und ohne Fakultas in Norwich, Großbritannien.

Die Teilnehmer der Mobilität in Zürich.© Regierung von Oberfranken

QmbS lernt von Q2E - Auslandsfortbildung

Oberfränkische Schulentwicklungsteams besuchten die Schweiz und informierten sich über das schweizerische QM-System Q2E. Dieses Projekt wurde von der NABIBB im Jahresbericht 2011 als Best-Practice-Beispiel ausgezeichnet.

Felstor auf Gozo© Regierung von Oberfranken

Facilitating International Projects - Malta

Förderung von internationalen Projekten durch Schulung der Beteiligten zu den Themen Interkulturelle Kompetenz, Führung internationaler Teams und Präsentationstechniken bei eti Malta.

Multiplikator Leonardo da Vinci

StD Jürgen Heider

Staatliche Berufsschule II Bayreuth
Äußere Badstraße32
95448 Bayreuth
Telefon: 0921 792200
Kontaktanfrage per E-Mail

Herr Heider steht den beruflichen Schulen in Oberfranken als Kontaktperson für Fragen zur Durchführung und Planung von Leonardo da Vinci Projekten zur Verfügung.

Das Logo des Leonardo Programms. Bildung und Kultur Programm für lebenslanges Lernen LEONARDO DA VINCI© EU-Kommission

Die hier aufgeführten Projekte des Sachgebiets 42.2 wurden Ko-Finanziert durch das Programm Leonardo da Vinci der Europäischen Union